Das Sappho in Paderborn schließt für immer

Warum hat das Sappho in Paderborn geschlossen?

Eine Schock-Nachricht für das Paderborner Nachtleben: Die Kultdisco Sappho in der Marienstraße schließt nach fast 30 Jahren für immer ihre Pforten. Am Samstag, den 23.02.2019, findet die letzte Party im Sappho statt — danach heißt es “Goodbye forever!”.

Warum schließt das Sappho?

Die NW-Zeitung hatte in einem Artikel behauptet, dass Inhaberin Georgia Anastassiou-Kyriakidis als Grund für die Schließung das zurückgehende Besucher-Interesse angegeben habe. Mittlerweile rentiere sich die Disco nicht mehr, die Kosten seien gegenüber den rückläufigen Besucherzahlen einfach zu hoch — so die NW. Der Keller und die Kneipe im Eingangsbereich hatten daher schon länger nur noch von donnerstags bis samstags geöffnet.

Das Sappho stellte diese Behauptung aber in einem offiziellen Facebook-Statement richtig:

Der Hauptgrund der Schließung ist nämlich, dass der Vermieter uns bereits im Januar 2018 mitgeteilt hat, dass der zum 28.02.2019 auslaufende Vertrag in der bestehenden Form nicht mehr verlängert wird, weil aus versicherungstechnischen Gründen keine Nutzung des Kellers mehr gewünscht ist.

Zwar hätte das Sappho den Betrieb auch ohne Keller weiterführen können, allerdings war für die Besitzer klar: “Das Sappho ist ohne KELLER, nicht mehr das Sappho!!”

Zwischenzeitlich wegen Bränden geschlossen

In der Vergangenheit war das Sappho schon mehrmals zwischenzeitlich geschlossen worden, weil es wiederholt zu Bränden in der Disco kam: 2006 gab es ein Feuer im Heizungskeller, 2013 löste ein technischer Defekt einen Brand im Schankraum aus und 2016 kam es zu einem Schwelbrand in der Lüftungsanlage,

Große Abschiedsparty am Samstag

Die letzte Sappho-Party steigt am Samstag, den 23. Februar. Unter dem Motto “It’s all over now!” verabschiedet sich die Kultdisco aus dem Paderborner Nachtleben mit Sir Benny Styles, Fab, Dagstar, Domme, Chris Hess & Flo.

Gegründet wurde das Sappho 1990 von Elevtherios Anastassiou. Dieser hatte in den 1970er Jahren bereits seine griechische Taverne Sorbas in Paderborn eröffnet, die zum Treffpunkt der 68er wurde. Nach seinem Tod führen seit März 2011 Elevtherios Frau Georgia  und sein Sohn Thrasyvoulus Anastassiou-Kyriakidis, der besser unter dem Spitznamen „Laki“ bekannt ist, das Sappho.

Wird es einen Sappho-Nachfolger geben?

Es halten sich Gerüchte, dass angeblich die Betreiber des Capitol und der Residenz in Paderborn – das Unternehmen 2pMedia aus Bielefeld – an einer Nachnutzung des Sapphos interessiert seien. Bestätigt sind diese Gerüchte offiziell aber nicht.

Platz 1: Das AStA-Sommerfestival

Das Sommerfestival an der Uni Paderborn zieht jedes Jahr tausende Festival-Freunde an den Campus nach Paderborn.

Platz 2: Das Frühlingsfest mit Open-Air-Musik

Auf verschiedenen Open-Air-Bühnen in der ganzen Innenstadt treten an diesem Wochenende verschiedene Bands auf. 

Platz 3: T1GA - Umsonst & Draußen

Das T1GA-Festival auf dem Monte Scherbelino in Paderborn hat eine ganz besondere Atmosphäre, die jeder mal erlebt haben sollte.

Platz 4: Tausendquell-Festival

Das T1GA-Festival auf dem Monte Scherbelino in Paderborn hat eine ganz besondere Atmosphäre, die jeder mal erlebt haben sollte.

Platz 5: Holi Farbrausch-Festival

Kein Festival ist bunter: Das Holi Farbrausch-Festival zählt jedes Jahr zu den Festival-Highlights in Paderborn.

Platz 6: Honky Tonk-Festival

Beim beliebten Kneipen-Festival treten verschiedene Live-Bands in zahlreichen Bars und Kneipen in Paderborn auf. 

Platz 7: Feuerzauber im Schlosspark

Verschiedene Pyrotechniker präsentieren ihre Feuerwerks-Choreographien zu unterschiedlichen Musikstücken.
Weitere Events anzeigen
Weitere Events anzeigen