TEILEN
Paderborn Rüdiger Hoffmann

Ja, hallo erstmal ich weiß gar nicht, ob Sie’s wussten, aber der Kabarettist Rüdiger Hoffmann ist gebürtiger Paderborner. Seine Anfänge machte er hier bei den Pappnasen in Paderborn bis es auf die großen Bühnen ging. Mittlerweile lebt er zwar in Bonn, Paderborn ist aber immer noch ein ständiges Thema in seinen Auftritten. Mal erzählt er von einem Besuch im Paderborner Peek & Cloppenburg, mal von der “schummrigen Puff-Atmosphäre” der roten Ampeln. Selbst in seinem aktuellen Programm Aprikosenmarmelade taucht Paderborn mit seinen besonderen Eigenarten auf.

Folge 3 der Reihe Very Important Paderborner

In Kinderschuhen schon ein Scherzkeks

1964 in Paderborn geboren ging er hier auf das Reismann-Gymnasium. Dort hatte er bereits einige Auftritte in Rock- und Theatergruppen. Als Mitglied der Kabarettgruppe Die Pappnasen brachte er schon bei Auftritten in Paderborn die Lachmuskeln zum Tanzen. Übrigens trat er dort zusammen mit Ralf Kabelka auf – dem Gag-Schreiber von Harald Schmidt.

Der Durchbruch in der Comedy-Szene

Deutschlandweit bekannt wurde er durch seinen trockenen Humor in den 1990er Jahren durch seine gemeinsamen Auftritte mit Jürgen Becker und im Quatsch Comedy Club auf Pro7. Er war auch einer der Stammgäste in der Comedy-Serie RTL Samstag Nacht. Sogar bei den Rolling Stones war er 1995 mal im Vorprogramm beim Schüttorfer Open-Air. Seit den 1990er Jahren beginnt er seine Auftritte stets mit den Worten: „Ja hallo erstmal…“ Seine Fans lieben ihn für dieses Wiedererkennungs-Merkmal sowie für seine sehr langsame Art zu sprechen und emotionale Selbstbeherrschung, mit der er den Pointen viel Zeit gibt zu wirken. In der Comedy-Szene ist dies zum Beispiel im Vergleich zu einem Mario Barth, der über seine eigenen Gags kichert, oder einem Grimassen schneidenden Otto Walkes eher ungewöhnlich.

Hoffmanns Glanznummern sind die Filigranstücke kabarettistischer Psychologie, und vielleicht liebt das Publikum ihn auch deshalb so, weil er uns mit seinen kleinen Alltagsdramen Entlastung schafft in den eigene Trivialitäten und alltäglichen Katastrophen. – Helmut Karasek

Ein Spiegel bei den 7 Zwergen

Der „Entdecker der Langsamkeit“ spielte im Erfolgsfilm 7 Zwerge – Männer allein im Wald (2004) und dessen Nachfolger 7 Zwerge – Der Wald ist nicht genug (Einzel-DVD)7 Zwerge – Der Wald ist nicht genug (2007) mit. Als Zauberspiegel der bösen Königin, sagte er ihr nicht ganz durch die Blume: „Also das Schneewittchen… also die is… ja, ich will jetzt nicht sagen schöner, ne? – Aaaber… eigentlich schon.“

Sein scharfsinniger Humor und ostwestfälisches Temperament haben ihm mittlerweile einige goldene Schallplatten, über eine Million verkaufte Tonträger und zahlreiche Auszeichnungen wie den Echo oder Salzburger Stier eingebracht. Heute ist Rüdiger Hoffmann immer noch in der ganzen Bundesrepublik auf Tour.

Aprikosenmarmelade mit viel Humor

Rüdiger Hoffmann AprikosenmarmeladeIn seinem aktuellen Programm nimmt Rüdiger Hoffmann die Zuschauer mit in seinen Alltag. Wenn im Leben mal nicht so alles läuft, weiß er genau, was für die nötige Süße sorgt: Aprikosenmarmelade. Die gibt es bei Herrn Hoffmann mit viel Humor. Alle Tour-Termine zum Programm Aprikosenmarmelade gibt es hier.

Er erzählt vom romantischen Wellness-Weekend im Sauerland, witzelt über volkstümliche Musik und begleitet sich selbst zu Rock ‘n’ Roll Klischees am Piano. Auch in seinem mittlerweile zehnten Live-Programm bleibt sich der Paderborner Kabarettist treu: Sein Markenspruch und sein Tempo sind nach all den Jahren immer noch gleich und immer noch lustig. Seinen Humor erklärt sich der wortwitzige Künstler selbst so:

Wenn man wie ich aus Paderborn kommt, ist der Humor etwas trockener und man braucht nicht viele Worte, um etwas auszudrücken.
– Rüdiger Hoffmann (backnanger, 25.04.2015)

Neue Tour 2016: “Ich hab’s doch nur gut gemeint…”

Seit 30 Jahren steht Rüdiger Hoffmann auf der Bühne und das möchte er nun feiern: Für  2016 hat sich der Meister der beherrschten Mimik ein neues Programm ausgedacht. In ICH HAB’S DOCH NUR GUT GEMEINT… widmet er sich noch intensiver seinen Mitmenschen, absurden Alltags-Katastrophen und verblüffenden Experimenten. Dabei hat es Herr Hoffmann doch nur gut gemeint, als er die neue Gesundheits-App an seiner Bekannten testet oder eine Trauerrede in ein zehnminütiges Gag-Feuerwerk verwandelt. Doch egal wie schlecht die Dinge stehen, der unschuldig guckende Paderborner kann jeder Katastrophe etwas Gutes abgewinnen. So lässt er sich auch 2016 nicht nehmen, gelegentlich in die Tasten zu greifen und sein Programm mit scharfsinnig-bösen, aber auch heiteren Liedern zu ergänzen.

Alle Folgen hier: 
Very Important Paderborner

[vivafbcomment]

Neue Beiträge über Paderborn immer aktuell:

Paderborn bei Facebook
Paderborn bei Google+
Paderborn bei Twitter
Paderborn bei YouTube

Bildrechte: Det Kempe

AMP-Version: AMP

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here