Neuer Paderborn-Film: “Die wilden Jahre!”

Neuer Paderborn-Film über die wilden Jahre 1970

Update 09.11.15:

Der neue Paderborn-Film von Julian Jakobsmeyer und Tim Bolte erscheint ab dem 21. November 2015 auf DVD und kann unter anderem in der Bücherei Linnemann erworben werden. Der neue Film thematisiert das Leben in Paderborn in den 1960er/70er Jahren. Hierfür haben die zwei jungen Filmemacher wieder einige interessante Zeitzeugen interviewt: Hermann-Josef Bentler, Willi Ernst, Roland Damann, Sergio Fabro, Cornelia Filter oder Tommy Schroedter sind nur einige der Personen, die im Film auftauchen.

Gespannt sein, dürfen wir auch auf das zahlreiche Film- und Bild-Material aus den 60ern/70ern, das durch die Zeitzeugen bereitgestellt wurde. Das Stadtarchiv Paderborn hat sogar eine visuelle Stadtrundfahrt durch das damalige Paderborn bereitgestellt. Im Kino ist der neue Film diesmal zwar nicht zu sehen, dennoch dürfte dieses spannende Zeit-Dokument ein willkommenes Weihnachtsgeschenk für viele Paderborner sein. Auch den ersten Dokumentarfilms über Paderborn über die Jahre 1930 bis 1960 gibt es bei Linnemann noch zu erwerben.

Weitere Infos erhaltet ihr auch auf der Webseite zum Film: die-wilden-jahre.de

Original-Nachricht 06.03.2015:

Nach dem großen Erfolg ihres Dokumentarfilms über Paderborn im letzten Jahr starten Julian Jakobsmeyer und Tim Bolte nun das nächste Film-Projekt: “Paderborn — Die wilden Jahre” soll im November 2015 veröffentlicht werden.

Wie wild war Paderborn wirklich?

Nach der großen Begeisterung, die der letzer Film der beiden Paderborner mit ausverkauften Kinosälen und über 12.000 verkauften DVDs auslöste, geht es diesmal um die wilden 1960er und -70er in Paderborn. Damit knüpft der Film nahtlos da an, wo der Dokumentarfilm des letzten Jahres aufgehört hat. Einer der Schlusssätze im Film lautete damals: “Paderborn war Ende der 50er Jahre wiederaufgebaut.” Doch was geschah danach? Dieser Frage gehen Julian und Tim in “Paderborn — Die wilden Jahre” nach und dokumentieren in Interviews mit Zeitzeugen “wie wild die Paderborner wirklich waren.”

Film-Crew sucht Zeitzeugen

Geschichtsträchtige Ereignisse wie der Mauerbau, die 68er-Revolution, die erste Mondlandung und der Vietnamkrieg haben diese Zeit geprägt. “Es war eine wilde Zeit, aufbrausend, schrill, rebellisch — einfach Rock`n Roll”, wie Julian auf seiner Website erläutert. “Viele sagen: Wir hatten damals die wildeste und aufregendste Jugend überhaupt!” Aber war das wirklich so? Um das zu klären, sucht die Film-Crew natürlich wieder nach geeigneten Zeitzeugen, Film- und Bildmaterial aus der Zeit sowie entsprechende Requisiten: “Der Film soll den Zuschauer mit auf eine Zeitreise in die 60er/70er Jahre nehmen und dieses ‘spezielle Gefühl’ der Generation greifbar machen. Nur, wenn wir eine große Mischung aus all diesen Komponenten zusammenführen können, lässt sich ein unverwechselbares Zeitzeugnis erschaffen.”

Jetzt mitmachen!

Für diesen Zweck haben die Filmemacher extra verschiedene Online-Formulare auf der offiziellen Website eingerichtet, mit denen ihr das Projekt unterstützen und im Film mitwirken könnt:

Interview-Partner für den Film werden

Themen für den Film vorschlagen

Film- oder Bildmaterial vom Paderborn der 1960er/70er bereitstellen 

Wer also entsprechendes Material besitzt, spannende Geschichten oder lustige Anekdoten aus der Zeit zu berichten hat, der sollte sich auf jeden Fall melden. Wer historische Requisiten beisteuern kann, darf das Team ebenfalls unterstützen. Lasst uns mithelfen, dass auch dieser Film zu einem besonderen Paderborner Kinoerlebnis wird.

[sc:ende]