TEILEN
Paderborner Arbeitskreis gegen sexuelle Gewalt
Bildnachweis: Stadt Paderborn

Die Anzahl der angezeigten Fälle von Straftaten gegen das sexuelle Selbstbestimmungsrecht von Frauen und die ungleich höhere Dunkelziffer zeigen, dass von sexueller Gewalt betroffene Frauen und Mädchen im Anschluss an die Gewalthandlung häufig nicht in der Lage oder bereit sind, die Tat anzuzeigen.

Ohne Strafanzeige werden Tatspuren im Regelfall nicht gesichert und stehen damit bei einem zukünftigen Strafverfahren nicht als Beweismittel zur Verfügung. Allein die mündliche Aussage der Betroffenen ist mangels weiterer Beweismittel für eine Anklageerhebung oft nicht ausreichend. Vor diesem Hintergrund soll nun das Konzept der anonymen Spurensicherung nach sexueller Gewalt in Paderborn etabliert werden, das Betroffenen im Bedarfsfall schnelle Hilfe und Unterstützung ermöglichen soll.

Der Paderborner Arbeitskreis „Anonyme Spurensicherung“ möchte Frauen und Mädchen dabei unterstützen, auch Jahre nach der Tat noch eine Anzeige erstatten zu können. Um den Betroffenen die bestmögliche Hilfe anbieten zu können, haben sich die Frauen-und Kinderklinik St. Louise, die Gynäkologische Praxis Dr. Tavakoli, die Frauenberatungsstellen Lilith e.V. und BELLADONNA – Sozialdienst katholischer Frauen e.V., der WEISSE RING e.V., die Kreispolizeibehörde, der Arbeitskreis der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Paderborn und die Gleichstellungsstelle der Stadt Paderborn zusammengeschlossen, um ein gemeinsames Vorgehen abzustimmen.

Wenn eine Frau sexuelle Gewalt, z.B. eine Vergewaltigung oder eine andere sexuelle Handlung gegen ihren Willen erleben musste, kann sie ab sofort zu jeder Zeit die Frauen- und Kinderklinik St. Louise, Husener Str. 81, aufsuchen und dort in der Gynäkologischen Ambulanz die Spuren der Tat kostenlos und vor allem anonym sichern lassen. Die Spuren werden unter einer Chiffrenummer im Rechtsmedizinischen Institut in Münster für mehrere Jahre gelagert. Entschließt sich die Betroffene zu einem späteren Zeitpunkt zur Anzeige, kann sie dann auf die Spuren zugreifen. Wichtig ist dabei, dass die Spuren möglichst zeitnah nach der Tat gesichert werden, damit die Spuren nicht zerstört werden. Den betroffenen Frauen wird deshalb auch angeraten, nach der Tat nicht zu duschen oder die Kleidung zu wechseln.

Die Frauenklinik arbeitet eng mit den Paderborner Beratungsstellen Lilith, BELLADONNA und dem WEISSEN RING e.V. zusammen und weist die von sexueller Gewalt betroffenen Frauen auf deren unterstützenden Angebote hin. Die Beratungsstellen begleiten bei Bedarf bis zum Prozess und darüber hinaus.

Alle Beteiligten des Arbeitskreises sind sich einig: Die Täter sexueller Gewalt sollen nicht davonkommen! Der Arbeitskreis erhofft sich vom ASS-Konzept, dass mehr Gewalttaten als bisher aufgeklärt werden können. Im Jahr 2015 wurden im Kreis Paderborn 124 Anzeigen wegen Vergewaltigung, sexueller Nötigung und anderer Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung gestellt, wobei die Dunkelziffer ungleich höher ist.

Flyer, Infokarten und Plakate erhalten Sie bei allen Beteiligten. Nähere Informationen gibt es bei der Gleichstellungsstelle der Stadt Paderborn unter gleichstellung@paderborn.de oder 05251/88-1950. Das Projekt ASS wird gefördert vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen.

Anzeige

Hast du das schon gesehen?

Tausendquell Open-Air-Festival Paderborn

Tausendquell Open-Air-Festival in Paderborn

Im August feiert ein neues Open-Air-Festival für elektronische Musik seine Premiere in Paderborn: Das “Tausendquell” findet im zentralen gleichnamigen Stadtpark unter freiem Himmel statt...
Feuerzauber Paderborn Schloss Neuhaus Feuerwerk

Feuerzauber in Schloß Neuhaus: Beeindruckende Feuer-Show!

Feuerzauber im Schlosspark von Schloß Neuhaus gehört jedes Jahr zu den Highlights in Paderborn. Der Wettstreit der Pyrotechniker begeistert zahlreiche Besucher mit seinen faszinierenden Feuerwerks-Choreographien.
Kleidsam Paderborn

Café Kleidsam in der Kilianstraße geschlossen

Das schöne Café Kleidsam in der Paderborner Kilianstraße ist seit dem vergangenen Wochenende geschlossen. Grund für die Schließung sind laut Inhaberin Mara Rudolph wirtschaftliche...
Jules Verne Tower Kettenkarussell Libori

Sicherheitskräfte vermelden friedliches Libori 2017

Die Ordnungs- und Sicherheitskräfte vermeldeten eine ruhige Libori-Bilanz: Ralf Schmitz, Leiter der Feuerwehr, verzeichnete einen Einsatz-Rückgang im Rettungs- und Sanitätsdienst von 40 bis 50...

Facebook Paderborn - Meine Stadt Zur Startseite
Impressum | Datenschutz
Hier findest du eine schneller ladende Version dieses Beitrags für Smartphones und Tablets: Mobile Version ansehen

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here