Kai Malina – Ein Paderborner im Rampenlicht

Kai Malina Paderborn Schauspieler

Er verkörperte die Figur “Achim Dörfler” in der Fernsehserie Stromberg, spielte in dem oscar-nominierten Film Das weiße Band von Michael Haneke und ist aus vielen deutschen Fernsehproduktionen wie dem Tatort bekannt: Der Paderborner Kai Peter Malina hat es schon mit jungen Jahren auf die große Filmbühne geschafft.

Folge 4 der Reihe Very Important Paderborner

Schon mit 18 Jahren die erste Hauptrolle

Bereits im Alter von 18 Jahren bekam Kai Malina direkt für seinen ersten Auftritt als Schauspieler eine Hauptrolle. In Paderborn hatte es ein offenes Casting gegeben, das in der Zeitung stand. Kais Mutter wurde darauf aufmerksam und überredete ihn, sich dort vorzustellen. Eigentlich hatte er gar keine Lust darauf, denn Schauspieler wollte der gelernte Maler und Lackierer gar nicht werden. Aber da konnte er auch noch nicht ahnen, dass sich aus diesem Casting eine steile Filmkarriere entwickeln würde.

Am Ende des Castings wurde eine Agentur auf ihn aufmerksam, die ihn für die Hauptrolle eines Fernsehfilms vorschlug. An der Seite von Ann-Kathrin Kramer verkörperte er schließlich 2007 im ZDF-Film Die Weihnachtswette den Jugendlichen Bonzo. Im gleichen Jahr bekam er bereits eine Rolle in einem Kinofilm: Mein Freund aus Faro. Der Erfolg als Schauspieler setzte sich auch in den nächsten Jahren fort: Neben vielen Serienauftritten war Kai Malina bereits in einigen Kurz- und Spielfilmen als Schauspieler tätig und hatte mehrmals die Hauptrolle inne.

Darsteller bei “Stromberg” und “Tatort”

Nach seiner TV-Premiere trat der mittlerweile 25-jährige in mehreren bekannten Serien auf. Darunter auch die vielfach prämierte Comedy-Serie Stromberg. In der vierten Staffel verkörperte er den Kleinbürger Achim Dörfler an der Seite von Christoph Maria Herbst. Aber auch andere bekannte deutsche Fernsehproduktionen wie Tatort, Der Alte, Großstadtrevier, SOKO Köln, Polizeiruf 110 oder Küstenwache zählen ihn zu seinen Darstellern. Mittlerweile macht sich Kai Malina in Fernseh- und Kinofilmen einen Namen.

Die große Kino-Bühne mit “Das weiße Band”

Auf der großen Kino-Bühne war Kai Malina in dem vielfach prämierten Film Das weiße Band von Michael Haneke zu sehen. Er spielte den traumatisierten Bauernjungen Karl, dessen Eltern sterben. Dies war seine bislang schwerste Rolle, wie er in einem Interview mit der NW zugab, da er die Figur nur durch Mimik darstellen durfte. Der Film gewann 2010 den Golden Globe als bester ausländischer Film, 2009 die Goldene Plame der Internationalen Filmfestspiele von Cannes und den Europäischen Filmpreis. Außerdem erhielt er 2010 zwei Oscar-Nominierungen als bester fremdsprachiger Film und für die beste Kamera.

Auszeichnungen: “Bester Schauspieler”

Für die Hauptrolle im Kurzfilm Zweiakter wurde Kai Malina als bester Schauspieler vom Los Angeles Cinema Festival of Hollywood  und dem Golden Door International Film Festival of Jersey ausgezeichnet. In diesem Film spielte er einen Schauspieler, der den Unterschied zwischen Realität und Fiktion zunehmend aus den Augen verliert.

Einen großen Erfolg feierte der Paderborner auch mit seiner Hauptrolle im Spielfilm Lore, eine deutsch-australische Produktion aus dem Jahr 2012. In diesem tief bewegenden Drama stellte Kai Malina den Juden Thomas dar, der nach seiner Befreiung aus dem Konzentrationslager auf Hannelore (Lore) und ihre Geschwister trifft. Die Rolle als Protagonist in diesem schrecklich ehrlichen und bewegenden Film brachte ihm den Deutschen Schauspielerpreis 2013 in der Kategorie „Bester Nachwuchsschauspieler“ ein.

Übrigens: Auch sportlich war Kai Malina lange als Handballer für den TSV Schloß Neuhaus aktiv. Als Fußballer spielt er ab und zu noch für den VfB 1910 Salzkotten.

Kai Malina im Kurzfilm “Zweiakter”

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alle Folgen hier:
Very Important Paderborner

Anzeige


Facebook Paderborn - Meine Stadt
Impressum | Datenschutz