10.000 Euro Belohnung für Hinweis auf Faruk Kiskanc

Faruk Kiskanc Paderborn Mord Belohnung

Im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt in der Paderborner Innenstadt vom 29.09.2016 fahndet die Mordkommission “Borchen” noch immer nach dem 56-jährigen Faruk Kiskanc. Er steht im dringenden Verdacht, seinen 69-jährigen Nachbarn mit mehreren Messerstichen getötet zu haben. Bislang haben sich nur wenige konkrete Hinweise auf den Fluchtweg oder den Aufenthaltsort des Verdächtigen ergeben. Daher hat sich die Familie des Opfers nun dazu entschlossen, für Hinweise, die zur Ergreifung des Tatverdächtigen führen, eine Belohnung in Höhe von 10.000 Euro auszuloben.

Von Düsseldorf in die Niederlande und von dort in die Türkei?

Bereits am Montag wurde zudem bekannt, dass Kiskanc am Morgen nach der Tat (30.09.2016) gegen 07:45 Uhr an einem Geldautomaten am Hauptbahnhof Düsseldorf Bargeld abgehoben hat. Dabei wurde er erneut von Überwachungskameras aufgenommen. Er trug noch immer die Tatbekleidung sowie eine kleine, schwarze Bauchtasche vor dem Körper. Es liegen Anhaltspunkte dafür vor, dass Kiskanc sich kurz darauf mit einem Zug in die Niederlande abgesetzt haben könnte, wo er über Kontaktpersonen verfügen soll. Möglicherweise beabsichtigt er, von dort aus in die Türkei zu gelangen.

Hinweise zu der Tat können an die Polizei im Kreis Paderborn unter der Telefonnummer 05251/3060 gerichtet werden oder an das Polizeipräsidium Bielefeld / Kriminalkommissariat 11 unter der Rufnummer 0521/5450.

Anzeige


Facebook Paderborn - Meine Stadt
Impressum | Datenschutz