“Bitte wenden!” – Sattelzug steckt im Kornfeld fest

Sattelzug steckt in Kornfeld fest Paderborn Bad Wuennenberg

Am frühen Freitagmorgen, 01.07.2016, blieb ein Sattelzug-Fahrer aus Essen mit seinem 40-Tonner in einem Getreidefeld im Kreis Paderborn stecken. Schuld war sein Navigationsgerät…

Sattelzug gerät durch Navi auf falsche Straße

Der Lasterfahrer war gegen 04:00 Uhr morgens mit seinem 40-Tonner auf der B480 unterwegs. Obwohl der dort befindliche Baustellenbereich mit veränderter Straßenführung deutlich durch Wegweiser und Schilder mit dem Hinweis “Navigationsgerät ausschalten” angekündigt wurde, folgte der 28-Jährige den Anweisungen seines Navis. So landete er mit seinem Sattelzug auf dem Wirtschaftsweg “Im Sintfeld” bei Bad Wünnenberg, parallel zur B480.

Wendemanöver im Kornfeld misslingt

Als das Navi schließlich forderte “Bitte wenden!”, traf der Fahrer eine fatale Entscheidung: Er lenkte seinen Sattelzug in ein Getreidefeld, um sein Gefährt abseits der schmalen Straße zu wenden. Doch das ging nach hinten los: Nach etwa der Hälfte des Wendemanövers steckte der Lastenzug völlig im Kornfeld fest. Es musste schließlich ein Abschleppunternehmen aus Haaren kontaktiert werden, das den fehlgeleiteten Sattelzug nach knapp zwei Stunden wieder in die “richtige Spur” brachte.

Erst vor zwei Tagen hatte ein ähnlich kurioser Unfall bei Paderborn auf sich aufmerksam gemacht: Ein Trabi überschlug sich auf der Autobahn, nachdem er auf Schneckenschleim ins Schleudern geraten war.

Anzeige


Facebook Paderborn - Meine Stadt
Impressum | Datenschutz