TEILEN
Weg um Padersee gesperrt
Bildnachweis: Stadt Paderborn

Ab Montag, 28. November 2016, wird der Fuß- und Radweg um den Padersee zwischen dem Auslaufbauwerk und dem Café am Padersee gesperrt. Eine Umleitung über die Wege an der Fürstenallee und dem Heinz-Nixdorf-Ring sowie dem Emilie-Rosenthal-Weg ist ausgeschildert. Der Rundweg um den Padersee verlängert sich durch die Umleitung um circa 850 Meter.

Die Sperrung des Wegbereiches steht im Zusammenhang mit den Arbeiten für die Paderseeumflut. Der vorhandene Abwasserkanal muss im Kreuzungsbereich mit der Neuen Pader umgebaut werden. Damit die Neue Pader in Zukunft über dem Abwasserkanal fließen kann, muss der momentan noch in einem runden Rohr mit 60 cm Durchmesser fließende Abwasserkanal in ein speziell hergestelltes flaches Rechteckprofil verlegt werden. Da der Abwasserkanal aber während der Arbeiten die ganze Zeit in Betrieb bleiben muss, wird zunächst ein provisorischer Abwasserkanal hergestellt. Hierfür wird ein „Hamburger Heber“ eingebaut, der als Antriebsenergie die Wasserspiegeldifferenz zwischen Ein- und Auslauf nutzt und so das Wasser vom alten Kanal durch den provisorischen Kanal pumpt. Fließt das Abwasser durch den provisorischen Kanal, wird der neue flache Kanal an der Stelle des alten Kanals gebaut.

Da für die Arbeiten große Baumaschinen und auch große, sperrige Materialien wie Stahlspundbohlen verbaut werden, ist es aus Sicherheitsgründen notwendig den Fuß- und Radweg in dem Abschnitt zwischen Auslaufbauwerk und dem Padersee-Café zu sperren. Die Arbeiten sollen bis Anfang März 2017 beendet sein. Die Stadt Paderborn bittet alle Bürgerinnen und Bürger um Verständnis für den entstehenden Umweg und die Beeinträchtigungen. Weitere Informationen zu der Paderseeumflut

Anzeige

Was ist deine Meinung dazu?

Schreibe einen Kommentar

Via Facebook kommentieren:

Hast du das schon gesehen?

Bremer AG Hauptbahnhof Neubau Paderborn Bildnachweis: Bremer AG

BREMER AG plant neuen Hauptbahnhof in Paderborn

Die Geschichte um den Neubau des Paderborner Hauptbahnhofs war bislang nun wirklich keine Erfolgsstory. Könnten die Pläne der BREMER AG endlich das Licht am Ende des Tunnels sein? >> Weiterlesen

 

Paderquellgebiet Paderborn

Paderborn ist eine der grünsten Großstädte Deutschlands

Was die meisten Paderborner vermutlich schon lange wissen, hat eine Studie der Berliner Morgenpost bestätigt: Paderborn gehört zu den Großstädten mit den meisten Grünflächen in ganz Deutschland. >> Weiterlesen

 

Zur Startseite

Nichts mehr verpassen! Folge uns auf Facebook:

Einfach auf "Seite gefällt mir" klicken

Impressum | Datenschutz
Hier findest du eine schneller ladende Version dieses Beitrags für Smartphones und Tablets: Mobile Version ansehen

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here