TEILEN

Seit heute gibt es die beliebte Burger-Kette „Hans im Glück“ nun auch endlich in Paderborn: Um 11:30 Uhr fand die lang ersehnte Eröffnung in dem Neubau am Marienplatz 18 statt. Und wir wollten natürlich schon vorher wissen: Wie gut schmeckt es bei „Hans im Glück“ wirklich? Ist der ganze Hype übertrieben oder sind die Burger wirklich so lecker? Um das zu testen, haben wir am vergangenen Wochenende schon vor der Eröffnung die „Hans im Glück“-Filiale in Koblenz besucht und drei verschiedene Burger probiert, die es so ab heute auch in Paderborn gibt: Einen Burger mit Fleisch, einen vegetarischen und einen veganen.

Willkommen im Birken-Wald

Zu allererst sind wir schon beim Betreten des Restaurants begeistert von der Einrichtung: Zahlreiche Birken-Stämme trennen die Essbereiche voneinander ohne sie völlig zu isolieren. So entsteht das Gefühl, in diesem Birken-Wald ein bisschen unter sich zu sein, ohne von den anderen Gästen völlig getrennt zu werden. Und in der Mitte befindet sich natürlich auch der bekannte Wunschbrunnen, den es genauso auch in Paderborn gibt, wie ihr hier sehen könnt:

Die Deko ist insgesamt sehr durchdacht an das Märchen von „Hans im Glück“ angepasst: Die Speisekarten erinnern mit ihren Illustrationen an kleine Märchenbücher und Mayo und Ketchup heißen hier „Glückliche Fritten Soße“ und „Hans‘ Tomaten Ketchup“. Weil heute aber so sonniges Wetter ist — unser Test war am Samstag –, entscheiden wir uns schließlich doch, den Außenbereich in Anspruch zu nehmen und dabei die Sonne zu genießen.

Hans im Glück Speisekarten
„Hans im Glück“-Speisekarten | Foto: Paderborn – Meine Stadt

Der „Henne“-Burger mit gegrillter Hähnchenbrust

Hähnchenbrust Burger Hans im Glück Paderborn
Der „Henne“-Burger mit gegrillter Hähnchenbrust bei „Hans im Glück“ | Foto: Paderborn – Meine Stadt

Aber nun zum Wichtigsten: Den Burgern. Als Fleisch-Variante bestellen wir den „Henne“-Burger mit gegrillter Hähnchenbrust, Avocado-Creme, Orangen-Senf-Soße und Sprossen zwischen zwei Brötchen-Hälften aus Sauerteig. Zur Erfrischung nehmen wir noch einen Mango-Minz-Durstlöscher und als Beilage bei all unseren Burgern Süßkartoffel-Pommes. Und gleich der erste Burger sorgt bei uns allen für ein genießendes Raunen — mehr geht nicht mit vollem Mund. Die Hähnchenbrust ist schön saftig und die Avocado-Creme gibt dem Ganzen in Kombination mit der Orangen-Senf-Soße eine fruchtig-pikante-Note. Der Mango-Minz-Durstlöscher schmeckt zwar etwas wässrig, ist aber erfrischend und die Süßkartoffel-Pommes… — na ja, können Süßkartoffel-Pommes überhaupt schlecht schmecken? 😉

Der Veggie-Burger „Hornträger“ mit Ziegenkäse und Feigen-Marmelade

Vegetarischer Burger Hans im Glück Paderborn
Der Veggie-Burger „Hornträger“ mit Walnuss-Bratling, Ziegenkäse und Feigen-Marmelade im „Hans im Glück“ | Foto: Paderborn – Meine Stadt

Als vegetarische Variante gönnen wir uns den „Hornträger“ mit einem Walnuss-Bratling, Ziegenkäse und Feigen-Marmelade in einem Mehrkorn-Brötchen. Und auch diese Kombination ist wahnsinnig lecker! Gerade bei vegetarischen Burgern trennt sich die Spreu vom Weizen, denn viele Veggie-Varianten schmecken oft langweilig und trocken. Doch „Hans im Glück“ weiß wie man’s richtig macht und zaubert eine herzhaft-süße Walnuss-Ziegenkäse-Kombi in unsere Münder, die wir in dieser Form noch nicht genossen haben. Als Getränk haben wir diesmal noch „Balis“ bestellt: Eine aromatische Limonade mit Basilikum und Ingwer – vegan und low-carb. Kann das schmecken? Erstaunlicherweise ja — es ist geschmacklich mal was anderes und erfrischend obendrein.

Der vegane Burger „Fabelhafter“ mit Orangen-Senf-Soße

Veganer Burger im Hans im Glück
Der vegane Burger „Fabelhafter“ mit Weizen-Bratling, Avocado-Creme und Orangen-Senf-Soße | Foto: Paderborn – Meine Stadt

Zum Schluss kommt der vegane Burger an die Reihe: Der „Fabelhafte“ lässt schon vom Namen her unsere Erwartungen in die Höhe schnellen — falls die bisherigen Burger noch zu toppen sind. In der Zusammensetzung ist es quasi der „Henne“-Burger als vegane Variante: Weizen-Bratling statt Hühnerbrust, dazu Avocado-Creme, Orangen-Senf-Soße und Kräuter-Salat. Tja, und wir würden ja jetzt gerne auch mal was Negatives berichten, aber auch hier waren wir geschmacklich echt beeindruckt! „Hans im Glück“ macht auch aus der veganen Variante ein leckeres Erlebnis und keinen einfallslosen Fleischersatz-Semmel.

Fazit: Leckere Burger, tolles Ambiente!

Unser Besuch bei „Hans im Glück“ hat uns wirklich überzeugt: Der Hype um die leckeren Burger sind keinesfalls übertrieben und ihr könnt euch ab heute auch in Paderborn davon überzeugen. Ein letzter Test muss natürlich auch noch sein, bevor wir das Restaurant verlassen: Die Toiletten. Und auch hier kann zumindest die Filiale in Koblenz punkten: Sauber und geräumig, so wie es sich für ein gutes Restaurant gehört. Da die Restaurants immer ähnlich aufgebaut sind, dürfte hier auch Paderborn glänzen. Aber davon werden wir uns ein anderes Mal noch persönlich überzeugen 😉

Natürlich gibt es auch noch jede Menge andere Burger — ja, auch mit Rindfleisch und Käse, die wir hier nicht getestet haben, weil ihr das sicher noch zur Genüge tun werdet 🙂 Eine Übersicht der Speisen und Getränke bekommt ihr hier:

„Hans im Glück“-Speisekarte

Zum Schluss noch ein kleines YouTube-Video vom „Hans im Glück“ in Köln, das zwar schon etwas älter ist, euch aber trotzdem schon mal einen kleinen Eindruck vom Ambiente geben kann:

Anzeige

Zur Startseite Facebook Paderborn - Meine Stadt

Entdecke tolle Events in Paderborn:

« Mai 2017 » loading...
M D M D F S S
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
Do 25
Do 25
Do 25

Schloß Neuhäuser Biergarten 2017

Mai 25 @ 11:00 - Mai 28 @ 23:00
Do 25

Second Hand Market »Frühjahrsputz«

Mai 25 @ 15:00 - 19:00
Alle Events anzeigen
Impressum | Datenschutz
Hier findest du eine schneller ladende Version dieses Beitrags für Smartphones und Tablets: Mobile Version ansehen

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here